Zur MathePrisma-Startseite
Zur Modul-Startseite  


Paradoxien (Erklärung 1)
 

 
 
Nun aber ran!







Abkürzungen








bedingte relative Häufigkeiten














Ausgangslage
Gehen Sie mit der Maus mal auf die Ungleichungen!
 
Ganz ohne mathematische Begriffe geht's nicht. Definitionen und Sachverhalte können auf der nächsten Seite nachgelesen werden, wo noch einmal die "mathematischen Grundlagen" zusammengefasst sind.

Vereinbarungen:





Die Bedingung ist, dass die Annahmequote der weibl. Bewerber in beiden Fachbereichen größer ist als die der männl. Bewerber:

Annahmequote der weiblichen Bewerber in Geisteswissenschaften  Annahmequote der männlichen Bewerber in Geisteswissenschaften

Annahmequote der weiblichen Bewerber in Naturwissenschaften  Annahmequote der männlichen Bewerber in Naturwissenschaften


Bezogen auf die gesamte Universität, also beide Fachbereiche zusammen betrachtet, soll aber die Annahmequote der männlichen Bewerber größer sein:

Annahmequote der männlichen Bewerber insgesamt  Annahmequote der weiblichen Bewerber insgesamt



Nun einige kleine Umformungen:
 
Jetzt wird gerechnet!
 

zurück weiter
 

 
Die Geraden werden nun in ein Koordinatensystem eingezeichnet:
 
graphische Auflösung
 

zurück weiter
 

 
Es ist also gar nicht so schwer!
Den Diagrammen liegt natürlich ein  Zahlenbeispiel zu Grunde.
 
Seite 3/6